DIY Upcycling Dosen für Sukkulenten

Heute möchte ich dir eine tolle Upcycling Idee für jegliche Arten von Dosen zeigen. Eins meiner liebsten DIY Materialien ist mit dabei – FIMO ist ein tolles Kreativmaterial, mit dem du in kurzer Zeit tolle Ergebnisse bekommen kannst.

Meine Sukkulentenbabys bekommen ein hübsches und farbenfrohes Topfzuhause und ich nehme dich jetzt mit….

Was du brauchst:

  • Dosen deiner Wahl ggf. Kleber, wenn du mehrere Dosen stapeln möchtest
  • FIMO für den Ofen
  • Acrylroller
  • Einmalhandschuhe
  • Schneidewerkzeug
  • Glatte Unterlage zum Ausrollen
  • Schleifpapier für Strukturgebung

*AFFILIATE LINKS

FIMO

 

Nun gehts schon über in die Praxis

 

Ich habe mich für kleine Dosen entschieden, da die bei mir täglich durch unsere beiden Miezen zusammenkommen. Je nachdem wie groß deine Dosen sind steigt natürlich dein FIMO Bedarf.

Nachdem du deine Wunschfarben ausgesucht hast, knete die einzelnen Farben separat richtig gut durch. Das FIMO wird geschmeidig und du kannst es leichter formen ohne das sich Risse bilden. Bei intensiven Farben ziehe ich immer Einmalhandschuhe an, weil ich zu faul bin mir danach die Hände zu waschen. Saubere Hände sind beim kreativen Arbeiten mit FIMO das A und O.

Ich zeige dir hier, wie ich meine beiden weich gekneteten Farben miteinander mische.

 

 

Nun geht es ans Ausrollen. Du solltest hier eine Dicke von ca. 0,5cm anstreben. Versuche dein FIMO schön gleichmäßig auszurollen.

Nachdem ich eine gewisse Flächengröße erreicht habe, habe ich meine Dose darauf gelegt und einfach mal getestet, ob die Breite schon ausreicht.

 

Hier siehst du, dass ich am Anfang einen sauberen geraden Schnitt gemacht habe. Zum Schluss wiederhole ich dies nochmal, um dann beide Enden nahtlos miteinander zu verbinden. Drücke das FIMO mit sanften Druck an der Nahtstelle zusammen. Am oberen und unteren Rand drücke ich das FIMO schön an.

Für eine steinartige Oberflächenstruktur habe ich Schleifpapier mit einer 100er Körnung verwendet. Hier brauchst du nur ein kleines Stück, da du es wie einen Stempel benutzt und die Körnung nicht weniger wird.

 

Nun ist dein Kunstwerk bereit für den Ofen. Backe es für 30 Minuten bei 110 Grad auf der mittleren Schiene.

Nach der Backzeit solltest du dein Werk bis zum vollständigen Abkühlen ruhen lassen.

Tadaaaa fertig ist dein ganz eigenes Unikat!

Wenn du jetzt Lust auf mehr kreative DIY Inspirationen mit FIMO bekommen hast, dann schaue dir gerne diesen Beitrag von mir an.

Auf Instagram kannst du mir deine Werke mit dem hashtag #wiebkeliebtdiy zeigen.

 

Kommentare 2

  1. Hey Wiebke,
    das ist eine richtig tolle Idee! Ich bekomme immer mehr lust auch mal mit Fimo zu arbeiten 🙂
    Glänzt der am Ende von alleine so schon (wie auf den letzen 2 Bildern) oder muss man da extra was machen? Oder täuscht das auf den Bildern etwas?

    LG Nephi

    1. Beitrag
      Autor

      Freut mich sehr, dass dir diese Upcycling Idee gefällt! Das Fimo ist matt, optional kannst du mit einem Glanzlack arbeiten. Ich habe hier das Material nicht lackiert, um die eingebrachte Struktur nicht zu schmälern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benoetige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht oeffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur fuer diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Loeschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklaerst du dich damit einverstanden. Eine ausfuehrliche Erlaeuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklaerung.

Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und akzeptiere diese.*