Holz lackieren: Anleitung für Heimwerker [Werbung]

Altes Holz neu zu lackieren muss nicht schwer sein. Gerade beim Aufarbeiten von älteren Hölzern und Flächen ist die Wahl der richtigen Lacke für ein tolles Endergebnis entscheidend. Die eingebaute Garderobe bei mir im Flur ist ein richtiges Platzwunder, aber man sieht ihr mittlerweile ihre längere Lebensdauer gut an.

Das Holz ist an vielen Stellen ausgelaugt und hat zum Teil auch kleinere Beschädigungen. Die große Garderobe wollte ich bereits  im letzten Jahr schon neu lackieren und freue mich jetzt umso mehr, dass ich dieses tolle Projekt zusammen mit meinem Partner Schöner Wohnen Farbe umsetzen kann!

 

 

Holz lackieren: Anleitung für Heimwerker

 

 

 

 

Holz zum Lackieren richtig vorbereiten

Bei der Garderobe gibt es einen fest verbauten Teil und einige Türen plus Schubladen. Wie beim Streichen von Wänden ist auch hier eine gute Vorbereitung wichtig. Ich habe deshalb alle Türen und Schubladen demontiert und habe im Anschluss sämtliche Flächen angeschliffen. Damit ich die Innenseiten der Türen auch gut bearbeiten kann, habe ich die einzelnen Scharniere ausgebaut.

Für das Schleifen habe ich mich bewusst für ein sanftes Schleifpapier mit einer 180er Körnung entschieden. Danach habe ich den Staub gründlich mit einem Microfasertuch entfernt. Die Schöner Wohnen Home Grundierung habe ich für alle Holzflächen vor dem farbigen Lackieren als Basis verwendet. Gerade bei größeren Flächen eignet sich das Arbeiten mit einem Farbroller.

Beim Aufarbeiten von größeren Möbelstücken mit vielen Einzelteilen solltest du dir immer genügend Zeit einplanen. Durch die einzelnen Trocknungszeit summiert sich die benötigte Zeit schnell. Zum Auffüllen kleinerer Löcher eignet sich der Lackspachtel, diesen trägst du einfach mit einem Spachtel nach der Grundierung auf. Nach der angegebenen Trocknungszeit von 2-4- Stunden kannst du die Oberfläche bei Bedarf etwas glätten.

 

 

Holz lackieren: Anleitung für Heimwerker

 

Holz lackieren: Anleitung für Heimwerker

 

 

Garderoben Makeover – Materialliste:

 

Holz lackieren: Anleitung für Heimwerker

 

Holz lackieren: Anleitung für Heimwerker

 

Altes Holz farbig neu lackieren

 

Nach der Grundierung wird es bunt. Ich habe mich bei der Hauptfarbe für die Türen und fest verbauten Teile für ein recht neutrales Grau entschieden. Dafür habe ich aber bei den Farben für die sechs Schubladen tief in den Farbkreis gegriffen. Die Schöner Wohnen Farbe Home Buntlacke kannst du dir in unglaublich vielen Farbtönen anmischen lassen. Ich habe mich hier für ein seidenmattes Finish entscheiden.

Die Schubladen und Türen aus Holz habe ich insgesamt zwei Male farbig lackiert. Achte hier wirklich darauf, dass die erste Farbschicht vollständig getrocknet ist bevor du weiter arbeitest. Passend zum neuen Aussehen der Garderobe habe ich neue Möbelknöpfe und einen neuen Spiegel gekauft.

Ich mag den helleren und cleaneren Look der aufgearbeiteten Garderobe wirklich sehr. Der Flur wirkt jetzt deutlich heller und auch aufgeräumter. Zudem ist mir persönlich der Aspekt der Nachhaltigkeit wichtig – Altes zu reparieren und aufzuarbeiten, anstatt direkt zu entsorgen.

Als besonderes Detail habe ich mich wie bei meinen anderen Schränken im Flur für eine Deckplatte aus massiver Eiche entschieden. Bei Omformo kannst du dir eine solche Deckplatte in deinem persönlichen Wunschmaß erstellen lassen.

 

 

 

 

Holz lackieren muss nicht schwer sein!

Das Garderoben Makeover hat mir wirklich große Freude gemacht. Der Vorher Nachher Vergleich ist so enorm, dass ich jetzt noch motivierter bin andere Projekte anzupacken!

Gefällt dir mein DIY-Makeover Projekt so gut, dass du es nachmachen möchtest? Dann zeige mir dein Ergebnis gerne mit dem Hashtag #wiebkeliebtDIY auf Instagram.

 

DIY Fiber Rainbow - Stickrahmen Deko selber machen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benoetige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht oeffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur fuer diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Loeschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklaerst du dich damit einverstanden. Eine ausfuehrliche Erlaeuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklaerung.

Ich habe die Datenschutzerklaerung gelesen und akzeptiere diese.*