Leckeren Rosenblütenzucker selber machen

Leckeren Rosenblütenzucker selber machen

Juli 9, 2019 0 Von wiebkeliebt

Meine geliebte Sommerzeit ist endlich da. Mit dem Sommer kommt die zauberhafte Blütezeit vieler Rosenarten im Garten und ich liebe diese Farbenpracht so sehr! Am Morgen duften viele Blüten besonders intensiv und allzu gerne stecke ich meine Nase hinein und versuche den tollen Duft für die kälteren Tage im Kopf zu konservieren. Heute möchte ich dir zeigen, wie du ganz einfach Rosenblütenzucker selber machen kannst. Der Zucker ist ein hübsches DIY Geschenk als kleines Mitbringsel für die nächste Grillparty oder die Kaffeeverabredung. Ich habe gleich schon einen schönen Wintervorrat für mich gemacht, denn die warmen Sommermonate sind nunmal begrenzt.

 

Du benötigst nicht viel und der Vorteil an Rosenblüten aus dem Garten ist, dass diese in der Regel unbehandelt sind. Zum Herstellen von dem Zucker aus Rosenblüten kannst du zwischen zwei Varianten wählen. Entweder du trocknest die Rosenblüten nach dem Sammeln und verarbeitest sie erst getrocknet weiter, oder du zerkleinerst die ungespritzten Rosenblütenblätter direkt mit dem Zucker und trocknest danach die Mischung. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden.

 

Leckeren Rosenblütenzucker selber machen

 

Rosenblütenzucker selber machen- Die Zutaten:

  • Zucker
  • Rosenblüten unbehandelt
  • Mixer
  • Glas
  • Backofen optional

 

Mein Rezept für den Zucker aus Rosenblüten:

  • 200g Zucker
  • 3 große Rosenblüten

 

 

 

 

Rosenblütenzucker lecker genießen:

Ich habe für 200g Zucker 3 große Rosenblüten genommen. Die Rosenblüten geben dem Zucker eine tolle Farbe auf ganz natürlichen Weise. Zupfe die einzelnen Blütenblätter von der Blüte und gebe diese in einen hohen Becher zusammen mit dem Zucker. Damit die natürliche Farbe deiner Rosenblüten schön raus kommt, empfehle ich dir weißen Zucker zu verwenden. Mit dem Mixer zerkleinerst du nun die Rosenblütenblätter zusammen mit dem Zucker. Ich habe zwischendurch mit einem kleinem Löffel die Masse aus dem Mixerkopf gelöffelt, damit wirklich alles gut und möglichst gleichmäßig zerkleinert ist. Durch die Feuchtigkeit in den Blättern wird der Zucker klumpig und muss nun trocknen. Du kannst nun entweder die Mischung schön dünn ausgestreut bei Zimmertemperatur trocknen lassen oder alternativ verteilst du den Rosenblütenzucker auf einem Backblech und trocknest die Zuckermischung bei 50° im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 60 Minuten. Die Backofentür muss ein Stückchen offen bleiben, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Bevor du den zartfarbigen Zucker deiner Rosenblüten abfüllst kannst du mit dem Mixer die Mischung nochmal ein wenig feiner zermahlen. Wußtest du, dass man die Blütezeit vieler Rosensorten verlängern kann, wenn man die welken Blüten und jungen Hagebutten regelmäßig entfernt?

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertig ist dein Rosenblütenzucker aus dem Garten!

Wenn du mehr Inspirationen zum Selbermachen von Naturrezepten suchst, schaue dir unbedingt den Beitrag DIY Lippenpeeling aus der Küche an. Ich schicke meinen DIY Rosenblütenzucker in die Creadienstags Runde und zu DingsvomDienstag und wünsche dir viel Freude beim Nachmachen.

Gefällt dir meine DIY-Idee so gut, dass du sie nachmachen möchtest? Dann zeige mir dein Ergebnis gerne mit dem Hashtag #wiebkeliebtDIY auf Instagram.