Ostereier im Pouring Look

Ostereier im Pouring Look

April 15, 2019 2 Von wiebkeliebt

Die Osterfeiertage nähern sich stetig und ich mag dir heute eine schöne und schnell umsetzbare Dekorationsidee für Ostern zeigen.

Ostereier schmücken Zweige, Osterkörbchen oder Kränze –  genau wie der Hase sind sie aktuell allgegenwärtig.

Da ich ganz arg in die Pouring Technik verliebt bin, gibt es für dich Ostereier im Pouring Look. Kennst du schon die Pouring Technik? Eine, DER Trends von 2019! Hier werden unterschiedliche Acrylfarbengemische auf diverse Gegenstände gegossen. Für die Ostereier habe ich die Dirty Cup Methode verwendet, bei der die unterschiedlichen Farben in einen Becher gegossen werden und dann ohne weiteres Umrühren auf die Eier gegossen werden.

Ostereier im Pouring Look

Du brauchst für deine Ostereier im Pouring Look:

  • Ostereier
  • Acrylfarben
  • Pouringmedium
  • Becher
  • Holzspatel
  • Unterlage ggf. Handschuhe
  • Holzstäbchen
  • Jute
  • Schere
  • Heißkleber

 

Ostereier im Pouring Look

 

Meine Empfehlung für das Mischverhältnis:

  • 1 Teil Acrylfarbe
  • 1 Teil Pouringmedium
  • 1/3 Teil Wasser

 

Ostereier im Pouring Look

Stylische Ostereier leicht gemacht:

Zuerst habe ich mir eine alte Styroporplatte als Unterlage genommen. Darauf habe ich ein Mülltüte gelegt und dann die Holzspieße schön aufrecht in die Platte gesteckt. Die Eier habe ich dann auf die Holzspieße gesteckt. Da ich mich für Eier aus Kunststoff entschieden haben, hatten die Eier jeweils ein Loch.

Achte darauf, dass die Eier möglichst gerade auf den Holzspießen stehen, damit die Farben schön eben herunterläuft und das ganze Ei benetzt.

 

 

 

 

Wenn du deine Acrylfarben angerührt hast, nimmst du  deinen Becher und fängst an die Farben einzeln hineinzugießen. Rühre die Farben NICHT um!

Jetzt geht es ans Gießen. Am besten startest du schön mittig und führst den Becher in leicht kreisenden Bewegungen während des Gießens.

Falls ein Teil deines Eis doch nicht ganz rundum mit Farbe umschlossen wird, nimm einfach einen Finger oder einen Holzspieß zum Schließen der Lücke.

Lasse nun deine Eierkunstwerke trocknen, das geht wirklich ziemlich fix.

 

 

 

 

 

 

Nun nimmst du die Eier von den Holzspießen. Als Aufhängung habe ich mich für Jute entschieden. Einfach ein Stück abschneiden, einen Doppelknoten machen, den Überstand knapp abschneiden und mit Heißkleber fixieren.

Ich persönlich habe mich hier für ein mattes Finish entschieden. Natürlich kannst du deine Eier optional mit einem Glanzlack überziehen. Bei meinen Wandbildern mache ich dies auch, aber bei den Eiern wollte ich die Natürlichkeit mit der matten Oberfläche verstärken.

 

Ostereier im Pouring Look

Fertig sind deine Ostereier im Pouring Look!

Wenn du mehr Inspirationen zum Basteln für Ostern suchst, schaue dir unbedingt den Beitrag Pompom Hasenstifte – Osterspaß an.

Ein weiteres DIY zum Thema Pouring findest du hier.

Gefällt dir meine DIY-Idee so gut, dass du sie nachbasteln möchtest? Dann zeige mir dein Ergebnis gerne mit dem Hashtag #wiebkeliebtDIY auf Instagram.